NRW-Sport-Konto (0)
Rhein-Kreis Neuss macht Sport!
Rhein-Kreis Neuss macht Sport!
Rhein-Kreis Neuss macht Sport!
Rhein-Kreis Neuss macht Sport!

Fördermittel für Ihren Verein

Integration zu verwirklichen, ist und bleibt eine zentrale Aufgabe in unserer Gesellschaft - auch bei uns im Rhein-Kreis Neuss. Der Sport kann dabei zwischen verschiedenen Kulturen und sozialen Gruppen eine verbindende Kraft entfalten. 

Durch Sport entstehen Begegnungen, Beteiligungsmöglichkeiten, Kontakte und Freundschaften, die auch außerhalb des Vereins weiterhelfen können.

Der Sportbund Rhein-Kreis Neuss e.V. unterstützt seine Mitgliedsvereine daher bei der Realisierung von Integrationsprojekten im Sport auch finanziell:

1. Kleinprojekte (Mikroprojekte)
Antragstellung über KSB / SSB  Förderhöhe bis 500 Euro max. pro Verein

 

2. Stützpunktvereine “Integration durch Sport“ 
Gefördert werden nachhaltig und langfristig agierende Vereine in der Integration mit einem entsprechend angelegtem Handlungskonzept (Mittel des BAMF über den DOSB).

Förderhöhe von 500€ bis 5.000€ je anerkanntem Stützpunktverein pro Jahr 

Förderzeitraum bis zu 5 Jahren (jährlicher Antrag)


Weitere externe Fördermöglichkeiten:

3.Egidius-Braun-Stiftung
Die DFB-Stiftung Egidius Braun und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration unterstützen auch im Jahr 2018 Verbände und Fußballvereine, die sich für die Eingliederung von geflüchteten Menschen einsetzen. Die deutsche A-Nationalmannschaft beteiligt sich finanziell. Zur Verfügung steht ein Budget von 400.000 Euro. Seit Frühjahr 2015 fördern die drei Partner, nämlich die Stiftung, die Mannschaft und Aydan Özoguz mit der Initiative “1:0” und seit 2017 “2:0 für ein Willkommen” Fußballprojekte zur Integration von Flüchtlingen. Nahezu 3.400 Anträge wurden seitdem bewilligt.

Weitere Informationen:Hier klicken!

4. Budget der EU für 2018
Am 30. November 2017 nahmen sowohl der Rat der EU, als auch das Europäische Parlament das EU-Budget für 2018 an. Das Budget enthält Mittelzuweisungen in Höhe von 160,1 Milliarden Euro (eine Steigerung von 0,2 Prozent verglichen zum Vorjahr) und Zahlungsermächtigungen in Höhe von 144,7 Milliarden Euro (eine Steigerung um 14,1 Prozent).

Das Jahresbudget für Erasmus+ wurde für 2018 auf 2,2 Milliarden Euro erhöht, 43 Millionen Euro hiervon entfallen auf das Sportkapitel und 1,8 Millionen Euro für neue und bestehende Pilotprojekte im Sport:

  • Austausche und Mobilität im Sport (neu)
  • 1,2 Millionen Euro in Mittelzuweisungen und 600.000 Euro in Zahlungen
  • Sportue – Förderung europäischer Werte durch Sport auf kommunaler Ebene (neu)
  • 1 Millionen Euro in Mittelzuweisungen und 500.000 Euro in Zahlungen
  • Sport als Mittel der Integration und sozialen Inklusion von Flüchtlingen
  • Zweites Umsetzungsjahr des Pilotprojekts
  • Budgetsteigerung: 1,4 Millionen Euro in Zahlungen und 700.000 Euro in Mittelanweisungen
  • Förderung von HEPA in Europa
  • Letzte Zahlungen zu den im Jahr 2016 ausgewählten Projekten
  • Pilotprojekt wird nicht neu aufgelegt.

Pilotprojekte können durch das Europäische Parlament vorgeschlagen werden und für maximal zwei Jahre laufen. Sie werden allgemein durch die Europäische Kommission umgesetzt und dienen als „Testballons“ für mögliche zukünftige Projekttypen. Die Projektaufrufe hierzu werden auf der Seite des Sportreferats der Kommission veröffentlicht werden.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung: EU-Haushalt 2018 festgestellt

DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS DER KOMMISSION vom 17.8.2017

 

 

Abonnieren Sie außerdem unseren Newsletter, um keine aktuellen Antragsfristen für Fördermittel zu verpassen: Hier klicken!

Ansprechpartner:

Ingmar Gettmann

Sportreferent
02181 - 6014069 
ingmar.gettmann(at)ksbneuss.de