Freiwilligendienste im Sport

Freiwilligendienste im Sport

Die Freiwilligendienste im Sport sind eine spannende und abwechslungsreiche Möglichkeit, sich im Sport zu engagieren.

"Meldet euch bei mir, wenn ihr Fragen habt oder Unklarheiten bestehen." - Stefan Reiff, unser Referent Freiwilligendienste im Sport

Informationen zu einem FSJ im Sport

Allgemeine Informationen

Was ist ein Freiwilligendienst im Sport?

Freiwilligendienste – Engagement im Sport

Die Freiwilligendienste (FD) im Sport sind eine spannende und abwechslungsreiche Möglichkeit, sich im Sport zu engagieren. Der FD erstreckt sich über ein Bildungs- bzw. Orientierungsjahr mit dem Schwerpunkt Sport. Der FD verfolgt vorrangig das Ziel, junge Menschen einerseits für ein freiwilliges gesellschaftliches Engagement und andererseits für die Übernahme von Verantwortung zu begeistern.

 

Wer kann ein Freiwilligendienst im Sport (FD) machen?

Ein FD kann jeder zwischen 15 und 26 Jahren unter folgenden Rahmenbedingungen:

  • Dauer: Im Regelfall 12 Monate
  • Arbeitszeit: In der Regel Vollzeit (39h/Woche)
  • Beginn der Tätigkeit: Im Regelfall zum 01.08 oder 01.09. des jeweiligen Bildungsjahres
  • Finanzen: Freiwillige erhalten bei Vollzeit-FD ein Taschengeld i.H. von 315€ pro Monat. Der Anspruch auf Kindergeld bleibt während des FD bestehen.
  • Urlaub: Im Regelfall 24-26 Tage im Jahr
  • Bildungsseminare: Bei 25 kostenfreien Seminartagen stehen das gemeinsame Erleben, die Reflexion des Dienstes sowie der Erwerb von Übungsleiter- bzw. Trainerlizenzen im Mittelpunkt

 

Warum lohnt es sich ein FSJ im Sport, also einen FD im Sport zu machen?

Mit einem Freiwilligendienst im Sport kann die Leidenschaft zum Sport mit einer spannenden, abwechslungsreichen und vor allem sinnvollen Tätigkeit sowie viel Spaß zusammengebracht werden: Einerseits wird ein gesellschaftlicher Beitrag geleistet und andererseits können bereits erste, wertvolle Einblicke bzw. Erfahrung im Berufsfeld Sport erlangt werden.

Damit stellt ein FDS ein gutes Angebot für junge Menschen dar, sich in diesem spezifischen Berufsfeld auszuprobieren und bietet in einer Phase der persönlichen und beruflichen Findung einen Rahmen der Orientierung.

Darüber hinaus fördert ein FDS u. a. verschiedene „Soft skills, wie soziale Kompetenzen, Interaktionen im Team oder vor Gruppen und die Selbstwirksamkeitserwartung in eigene Fähigkeiten.

Im Anschluss an das FDS, wird ein qualifiziertes Zeugnis über die geleistete Tätigkeit ausgestellt.

 

Was macht ein FD so spannend?

  • Mitarbeit bei der Vereins- oder Verbandsarbeit
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Vereinsangeboten für Kinder und Jugendliche
  • pädagogische Betreuung von Kindern und Jugendlichen – im Verein, in Schulen und Kindergärten
  • Unterstützung von Spielfesten, Sportschnupperveranstaltungen, dem Sportmobil, Ferienfreizeiten oder Skatertreffs und dem Eltern-Kind-Turnen
  • Kennenlernen und Mitarbeit in den Gremien der Jugendselbstverwaltung
  • Gestaltung von Trainingseinheiten und Wettkampfbetreuung
  • Öffentlichkeitsarbeit, Organisations- und Verwaltungsaufgaben in der Geschäftsstelle der Vereine
  • Pflege und ggf. Aufbau von Kontakten innerhalb und außerhalb der Einsatzstellen
  • Training bzw. die Betreuung des Kinder- & Jugend-Sports
  • Organisation und Verwaltung im Sportbetrieb
  • Bewegungsangebote in Ganztagsschulen und Kitas
  • Integration & Inklusion im Sport
  • Gesundheitssport
  • Wettkampf und Leistungssport
  • Eigenständige Organisation eines Projektes im Sport

 

Bei Fragen und Anregungen wendet euch gerne an uns, so dass wir spezifisch auf eure Bedürfnisse eingehen können!

 

Informationen für Vereine

Warum sollte ein Sportverein Freiwilligendienste anbieten?

Die Einsatzstellen erhalten Unterstützung durch engagierte und motivierte junge Menschen, die das FSJ nach der Schule als willkommene Überbrückungs- und Orientierungszeit nutzen, um sich über ihre eigene weitere (berufliche) Lebensplanung Klarheit zu verschaffen und zugleich etwas "Sinnvolles" für die Gesellschaft und sich (Bildungsjahr) zu tun.

In vielen Vereinen gibt es Bedarf an qualifizierten Freiwilligen, die den Verein in Vollzeit unterstützen. Da die nötigen Mittel fehlen, um reguläre Vollzeitkräfte einzustellen, bleiben neue Projektideen liegen. Die Angebote für Kinder und Jugendliche können nicht ausgebaut und optimiert werden. Freiwillige können helfen – und arbeiten engagiert und begeistert mit.

Die Vorteile auf einen Blick

  • ​ein junger, motivierter Mensch kommt mit frischer Energie in den Verein und ist gewillt sowohl Verantwortung als auch anstehende Aufgaben zu übernehmen
  • über einen Zeitraum von 12 Monaten wir der Verein durch eine weitere Person unterstützt, die während dieses Zeitraums selbst professionell und pädagogisch begleitet wird
  • Image eines modernen und offenen Vereins wird gestützt

 

...Weitere Informationen folgen!

 

Bei Fragen und Anregungen wendet euch gerne an uns, so dass wir spezifisch auf eure Bedürfnisse eingehen können!

Engagement im Sport!